Osterather Turnverein 1893 e.V. - Basketball

 
 

MU16 - Qualifikation Landesliga - C. Siemers - 17.Juni 2018

Souveränes Endspiel sichert die Landesliga

Für die MU16 ging es an diesem Wochenende um die Qualifikation für die Landesliga. Letztes Jahr konnten die Jungs hier schon Erfahrungen sammeln. Als erster Gegner war FC Schalke 04 II gesetzt, der jedoch kurzfristig am Freitag absagte. Damit waren wir für das Finale qualifiziert und der Gegner konnte entweder Witten Baskets oder Bayer 05 Uerdingen heißen. Relativ schnell war bei dieser Halbfinal-Begegnung klar, dass Uerdingen hier als klarer Sieger hervorgehen würde. Endstand 107:36, somit hatten wir einen altbekannten Gegner, trafen die Teams doch letztes Jahr in der Landesliga schon aufeinander.
Neue Mischung, neue Jahrgänge und drei Wochen Vorbereitungszeit mussten ausreichen, das Ziel Landesliga zu schaffen.

Doch unsere Jungs erwischten einen schlechten Start, zeigten zu viel Respekt vor den Spielern aus Uerdingen, gingen nicht konsequent genug in der Defense zum Rebound und ließen viele Fehlpässe zu, da Uerdingen eine sehr gute Press-Defense spielte. Zudem hatten unsere Jungs zu viel „Pech“ an den Händen. Die Fehlwürfe waren eine Katastrophe: allein in der ersten Halbzeit 16 Fehlwürfe. Somit ging Uerdingen verdient im ersten Viertel in Führung (12:19).

Im zweiten Viertel fingen sich unsere Jungs in der Defense ein wenig. Standen sicherer in der Helpside, gingen konsequenter zum Rebound und setzten vorne auch auf mehr Passspiel, um gezielter zum Korb zu gelangen. So konnten wir verkürzen (22:17), zumal die Kraft bei Uerdingen nachließ und damit auch die Trefferquote. Punkt für Punkt kämpften sich die Jungs heran. Halbzeitstand 34:36 für Uerdingen.

Jetzt hieß es alle Kräfte zu mobilisieren! In der Defense kompakt verteidigen, kurzes Passspiel nach vorne, um Fehlpässe zu vermeiden und konzentrierter in den Abschluss zu gehen. Dabei hatte Tim S. als Spielermacher die schwierigste Aufgabe, konzentrierten sich die Uerdingen doch auf sein Spiel. Klug zog er die gesamte Defense auf sich, um dann den Pass auf die freien Mitspieler zu geben, die ihre Verantwortung annahmen und wesentlich höhere Ausbeute hatten. Zudem konnte - egal wer eingesetzt wurde - sich in unseren Spielfluss einbringen. Auch der jüngere Jahrgang hatte einen großen Anteil daran. Tobias und Mandla hatten den Spielmacher von Uerdingen von Anfang an unter Druck gesetzt und konnten nun die Belohnung für die harte Arbeit einfahren, Uerdingen gelang immer weniger im Angriff (18:9).

Mit einer 15 Punkte Führung ging es in das letzte Viertel. Nach 3 Minuten war die Gegenwehr von Uerdingen vorbei. Ein wichtiger Centerspieler ging mit 5 Fouls belastet vom Feld und die Kraft reichte nicht mehr aus. Zu extrem der Verlust aus dem ersten Spiel, um hier unseren Jungs noch irgendetwas entgegen zu wirken. Jetzt Schlug die Stunde unserer Center. Mit absoluter Hoheit konnten sie unter dem Korb agieren, konnten sogar mehrfach hintereinander den Offensive-Rebound sichern, bis zum Erfolg.

Ab der 34. Minute lief viel über unserer Center, die in den letzten Minuten über 16 Punkte erzielen konnten. Flügel und Aufbau brachten mit einem tollen Zusammenspiel die Abwehr von Uerdingen vollkommen durcheinander, ein Fastbreak nach dem anderen fand das Ziel.
Endstand 82:57, für unsere Jungs, die damit nächste Saison wieder in der Landesliga spielen können.

Fazit:
20 Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe, bevor das Team aus Uerdingen nicht mehr gegenhalten konnte. Es gab für beide Seiten tolle Spielzüge und man bot den Zuschauern Basketball vom Feinsten. Dabei ist sehr gut zu sehen, dass es nicht darauf ankommt, wer die Punkte macht. Heute waren alle 12 Spieler enorm wichtig und jeder hat seinen Job absolut perfekt erledigt. Für unsere MU16 eine Bewährungsprobe, die vielversprechend für die kommende Saison ist. Die Jungs agieren schon nach so kurzer Zeit als Team, können Ausfälle kompensieren und kämpfen gemeinsam. Uns erwarten sicherlich spannende Spiele kommende Saison.

Es spielten:
Seibt, Ketelsen (4), Greis, Knösel, Bongartz (6), Senyurt (4), Erpenbach (2), Thomer (4), Mambou (6), Siemers (10), Happe (33), In der Schmitten (13),