Osterather Turnverein 1893 e.V. - Basketball

 
 

MU16 - Landesliga - C.Siemers - 19.November 2018

Kein einfacher Sieg

Am Samstag hatte die MU16 die 3. Mannschaft des ART Düsseldorf zu Gast. Keine leichte Aufgabe, da uns die körperliche Größe fehlt, unter dem Korb entsprechend Akzente zu setzen. Daher sollte schnell gespielt werden, ein hohes Passtempo der Offense, um ART Düsseldorf nicht ins Spiel kommen zu lassen.

Die Jungs setzen die Marschroute gut um, allerdings haperte es im Abschluss. Immer wieder blieben super herausgespielte Chancen liegen. Allein im ersten Viertel trafen wir 14mal nicht ins Ziel. Spielerisch konnten die Jungs durchaus zeigen, was sie drauf haben, scheiterten aber immer wieder an den großen Centern, die unter dem Korb leicht die Kleineren blocken konnten. (10:18).

Auch im zweiten Viertel ein ähnliches Bild. Immer wieder toll herausgespielte Szenen, die jedoch leider nicht die erwarteten Punkte auf das Feld brachten. Zudem war Tim K. schon früh mit 4 Fouls belastet (19. Minute), konnte also in der Defense nicht Voll-Gas geben. Vorne wurde allerdings schon mehr getroffen als im ersten Viertel. Besonders Finn konnte sich erfolgreicher durchsetzen, vertraute hier mehr seinem Mitteldistanzwurf als dem Zug zum Korb. Und es gab mehr Freiwürfe, da die Defense der Düsseldorfer nachließ  (16:21).

13 Punkte Differenz, teilweise sogar höher. Aber die Defense tat seine Wirkung, die Kraft ließ nach bei den Düsseldorfern, insbesondere beim Spielmacher. Mehr und mehr kamen technische Fehler dazu, und wir durch unser schnelles Spiel vermehrt zum 1gegen0. Die Jungs schalteten um, ließen den Ball laufen. Jetzt drehte Tim S. auf, brachte die Düsseldorfer durch drei 3 Punkte-Würfe in Not und uns damit wieder ganz nah ran (23:12).

Im letzten Viertel waren es nur noch zwei Punkte, die uns von der erstmaligen Führung trennten. Und es blieb weiter spannend. Immer wieder konnten die Düsseldorfer durch ihre körperliche Überlegenheit zwei Punkte vorlegen. 33. Minute, immer noch lagen zwei Punkte zwischen uns. Doch plötzlich zeigten die Düsseldorfer Nerven, zwei Turnover, die unsere Jungs cool verwandelten und zwei super eingeleitete Fast-Breaks brachten die Wendung und 8 Punkte in Folge. Auch wenn ART noch alles versuchte, unsere Defense stand sicher und die Jungs brachten das Ergebnis nach Hause (15:6).

Ein verdienter 64:57 Sieg.

Fazit:
Wir haben es uns sicherlich sehr schwer gemacht. Spielerisch konnten wir heute zwar in allen Vierteln überzeugen, doch im Abschluss nur in zwei von vier Vierteln. Den Respekt vor den körperlichen Unterschieden müssen wir ablegen und konzentrierter im Abschluss agieren, dann treten auch diese Probleme nicht auf.

Trotzdem ein riesen Kompliment an das Team. Die Jungs haben nicht aufgegeben und nachdem sie den Respekt abgelegt hatten, waren vor allem Moritz und Mandla ein eingespieltes Team und unterbrachen das Spiel der Düsseldorfer. Alle Würfe waren vom Team herausgespielt, ein wesentlicher Beitrag zu der Trefferquote.

Scorerline:
30(4)–11(1)–10(1)–6–4–3-1