Osterather Turnverein 1893 e.V. - Basketball

 
 

MU16-1 - Landesliga - C.Siemers - 26. Januar 2019

Am Ende souverän abgeliefert

Die MU16 hatte heute den Tabellenachten DJK TUSA Düsseldorf zu Gast. Vom Hinspiel wussten wir, das die Jungs hart spielen und ihren Körper einzusetzen wissen. Im Hinspiel hatten wir damit kaum Probleme, von der ersten Minute an ließen wir nicht locker.
Genauso sollten die Jungs auch heute daran gehen. Vollcourt Defense, die beiden wichtigen Spielmacher von TUSA von Anfang an unter Druck setzen, schnell spielen und sicher abschließen.

So ganz klappte dies im ersten Viertel leider nicht. Zwar konnten wir uns mit einem leichten Vorsprung absetzen und auch die Defense klappte reihenweise sehr gut, aber der Abschluss ließ zu wünschen übrig. Einfache Korbleger wurden nicht konzentriert abgeschlossen, Unterzahlaktionen endeten im Aus oder mit einem technischen Fehler. Entsprechend niedrig war das Ergebnis (16:12)

Nichts ist schlimmer als einen Gegner im Spiel zu halten. Wir setzen uns immer wieder ab, aber TUSA blieb durch vier 3-Punkte-Würfe auch im zweiten Viertel im Spiel. Sie witterten die Chance, das Spiel wurde härter, Gott sei Dank auf beiden Seiten! Die Jungs hielten dagegen,ließen sich nicht einschüchtern und kämpften weiter. Trotzdem blieben zu viele „einfache“ Punkte liegen, insbesondere auch mehrere 1:0 Situationen (25:22).



Nur 7 Punkte Vorsprung zu Halbzeit. Das war nicht das gewollte Spiel. In der Kabine ging es kurz und knapp zu Sache. Die Jungs wurden buchstäblich wachgerüttelt, ein wenig zusammengestaucht  und an den Korb geschickt– fertig!
Den Wecker hatten die Jungs gebraucht. Die Jungs pressten an, hielten dagegen ließen sich auch nicht durch die harte Spielweise (TUSA 26 Fouls /OTV 27) aus der Ruhe bringen. Ab der 21. Minute rannte TUSA gegen eine Mauer. Mehrere erfolgreiche Steals und Fast-Breaks brachten die Wendung. Die Jungs ließen nur 4 erfolgreiche Freiwürfe zu, keinen einzigen Feldkorb, geschweige denn einen weiteren 3 Punkte-Wurf.
Die Belohnung: Die Vor-Entscheidung im Spiel. Viertelergebnis: 26:4.

Beim Stand von 68 zu 37 hatte TUSA jetzt einen schweren Stand. Die Foulverteilung war bei uns klüger. Kompliment an alle, Entlastung der Verantwortlichen in der Defense, die sich wiederum mit Assists bedankten. Wir konnten flott durchwechseln, während TUSA in der 32. Minute und in der 35. Minute zwei wichtige Spieler durch das 5. Foul verloren und damit auch die Gegenwehr nicht mehr vorhanden war (18:8).
Verdient gewinnt die MU16 am Ende mit einem deutlichen Abstand gegen DJK TUSA Düsseldorf.

Endstand: 85:46 für Osterath.


Fazit:
Als Verfolger hat man es leichter, man kann nur gewinnen. Doch die Jungs haben in den ersten 20 Minuten des Spiels die Abschlüsse auf die leichte Schulter genommen, unnötigerweise den Gegner im Spiel gelassen. Toll geklappt hat die Umstellung der Defense, um die 3 Punkte-Würfe zu verhindern und dass die Jungs sich nicht durch die Härte einschüchtern haben lassen. Einige Aktionen waren schon hart an der Grenze. Alle konnten sich prima einbringen und nachdem sie ihren Fokus wiedergefunden hatten, funktionierte auch der Abschluss bei allen. Auch Walid und Babak aus dem zweiten Team waren im Spielfluss drin. Schade, dass nicht alle punkten konnten, aber hier hat ein Team gespielt, alle haben in der Offense und Defense geackert, zu 90 % immer den besseren Spieler gesehen. Alle hatten ihre Gegenspieler im Griff – die ersten 20 Minuten gehören der Vergangenheit an.

Dennoch: Alle Teams werden das Ziel haben, uns das Leben so schwer wie möglich zu machen. Wir müssen daran arbeiten, konzentriert von der ersten Minute an die Abschlüsse zu suchen. Nicht immer wird es ausreichen, mit nur einem guten Viertel eine deutliche Spielentscheidung herbeizuführen.

Scorerline: 29-10-10-6-5-4-4-2-2-2