Osterather Turnverein 1893 e.V. - Basketball

 
 

MU16-1- Landesliga - C.Siemers - 03. Februar 2019

Schwarzer Sonntag für unseren Abschluss

Für die MU16 ging es diesen Sonntag zu Hause gegen den Tabellensechsten BG Kaarst Büttgen. Ohne Tim (Einsatz Regionalliga), Nico und Vincent (krank) ging es gegen ein hochmotiviertes Team.
Vom Hinspiel wussten wir, dass die Spieler aggressiv und körperbetont spielen würden. Also hieß es von Anfang an: Dagegenhalten, durch kluges Pass- und Laufspiel zu einfachen Punkten zu gelangen. In der Defense mussten wir die Werfer in Schach halten, ohne dabei die Helpside zu vernachlässigen.

Das war in dem ersten Viertel überhaupt nicht machbar. Kaarst drehte auf und wir agierten übernervös und relativ hilflos dagegen. Entsprechend das nicht überraschende Ergebnis (7:22).
Kopf geradegerückt, unser Spiel aufgezogen und schon war es im zweiten Viertel anders: Trotzdem konnten wir das Ergebnis nicht hoch genug korrigieren. Kaarst schaffte es immer wieder, durch 3 Punkte-Würfe den Abstand klein zu halten. (22:15).

Im dritten Viertel dann wieder ein sehr ausgeglichenes Spiel, wobei auch hier unsere Abschlüsse nicht konsequent das Ziel trafen. Zudem stand immer wieder unsere Helpside mal schlecht, mal zu spät oder aber wir waren in der letzten Sekunde nicht beim Werfer. (17:17). Wir konnten keinen Boden gutmachen.

Marschroute war also klar: Aufholjagd war angesagt.
Mehr und mehr verlagerte sich das Spiel auf unsere Seite, wir kamen immer wieder zum Korb durch und konnten nur durch Foul gestoppt werden. Allen voran Moritz und Tobias, die immer wieder den Weg zum Korb suchten. Aber es gelang den Kaarstern meist, so klug zu foulen, dass wir nur mit zwei Freiwürfen an der Linie standen. Diese Taktik hatte leider Erfolg. Zwar war die Ausbeute in den Freiwürfen wesentlich besser als die letzten Spiele (15/25), es reichte jedoch nicht aus, um den Abstand grundsätzlich zu verkürzen. Zwei Dreier auf der Gegenseite bewirkten einen 7 Punkte Abstand, der auch in den letzten 2 Minuten aus unserer Sicht nicht ausreichend verkürzt werden konnte; zu schwach der Abschluss bei den Würfen. (18:14)

Endstand: 61:68

Fazit:
Zu schlechte Defense unserseits, zu viele einfache Punkte im Abschluss liegengelassen, einiges Pech im Wurf auf unserer Seite (die Freiwürfe hätten locker gereicht) und ein völlig verkorkstes unkonzentriertes erstes Viertel. Der Gegner, mit einfachen Abschlüssen (meist mit zusätzlichem Freiwurf) sieben 3 Punkte Würfen und einem einfachen, aber sehr effektiven Spiel, fügte uns diese unnötige dritte Niederlage in dieser Saison zu. Heute hat die BG Kaarst klüger gespielt und verdient gewonnen.
Den Jungs sollte klar sein, das jedes Spiel ernst genommen werden muss und keines auf die leichte Schulter. Wir müssen unser Spiel weiterentwickeln und wesentlich härter im Abschluss agieren. Schluss mit dem Schönspielen, schlenkern und Tricks. „Einfach und effektiv“, das bringt Siegpunkte.

Scorerline: 20-16-8-5-3-3-2-2-2