Osterather Turnverein 1893 e.V. - Basketball

 
 

MU16-1 - Landesliga - C.Siemers - 17. März 2019

Kurzer Einbruch genügte ISD

Die MU16 I hatte gegen den Tabellenersten ISD mit einem stark dezimierten Kader (Janne und Felix krank, Tim Einsatz in der Regionalliga) eine schwierige Aufgabe zu bewältigen. Das Hinspiel ging gegen den körperlich und athletisch stärkeren Gegner mit 27 Punkten klar verloren und da war unser Kader besser besetzt.

Die Jungs fingen dennoch stark an, standen in der Defense sicher und konnten sich auch in der Offense gut behaupten. ISD ging ein schnelles Tempo und wir hielten mit, setzten sie unter Druck und hatten auch im Abschluss die Nase vorne (10:8 aus Sicht des OTV).
Der Gegenwind war deutlich spürbar für ISD, es versprach eine enge Partie zu werden. Also änderte sich die Taktik, das Spiel wurde deutlich härter (ein Foul für uns / 7 auf der Gegenseite) und ISD schickte uns immer konsequent an die Linie. Insgesamt 10x konnten sie uns so die einfachen Punkte verwehren. Leider verließ uns bei den Freiwürfen auch die Konzentration. Von insgesamt 10 wurden nur 3 erfolgreich abgeschlossen. Das schaffte Raum für ISD und einen entsprechenden Vorsprung (16:3 für ISD).

Halbzeitergebnis 24:13

Im dritten Viertel war es dann wieder ausgeglichener. Wir hielten dagegen, fingen auch an, ISD körperlich unter Druck zu setzen, was dazu führte, dass auch hier die Fehler Einzug hielten. Zwei, drei Minuten reichten dem Gegner allerdings dann wieder, um den Vorsprung weiter auszubauen. (17:12). Uns fehlte Moritz im Aufbau, der leider nach der Halbzeit auf Grund von Luft-Problemen nicht wieder in Spiel zurückkam.

Im letzten Viertel war es dann ein offener Schlagabtausch, bei dem ISD nur knapp die Nase vorne hatte (21:19).
Es reichte allerdings aus, das Spiel nach Hause zu bringen. Endergebnis: 62:44

Fazit:
Rückblickend haben wir das Spiel im zweiten Viertel aus der Hand gegeben und es fehlte uns die Luft, diesen Rückstand wieder aufzuholen. Wären wir erfolgreicher in den Freiwürfen gewesen, hätte ISD wesentlich mehr Probleme bekommen. Zudem kam das Pech in den einfachen Abschlüssen dazu.
Insgesamt war es tolle Leistung der Jungs, insbesondere da im Aufbau nach 20 Minuten mit Moritz/Janne und Tim einfach die Möglichkeiten fehlten weiter Druck aufzubauen. Wir müssen lernen, früher auch körperlicher zu spielen, unseren Raum zu behaupten und uns nicht durch Fouls aus dem Rhythmus bringen zu lassen.
Die Jungs bestätigten ihre tolle Leistung in dieser Saison. Sie haben lange ISD die Stirn geboten, bis zuletzt um jeden Punkt, Rebound und Ball gekämpft. Ein schönes Spiel, das ISD zu recht taktisch für sich entscheiden konnte.

Scorerline:
12-8-6-5-5-4-2-2