Osterather Turnverein 1893 e.V. - Basketball


 
 

MU18 - Oberliga - C.Siemers - 13.Januar 2019

Schlechter Start der MU18 ins neue Jahr

Im ersten Spiel des neuen Jahres stand die MU18 dem Tabellen-Fünften Bayer Leverkusen gegenüber. Die Jungs mit gebeuteltem Kader. Insgesamt fehlten 6 Spieler (verletzt, krank, Vereinswechsel) auf der Bank und so konnten die Jungs nur mit 9 Spielern anreisen, unterstützt durch zwei U16 Spieler.
Dazu kam das Fehlen des Headcoaches, nicht nur beim Spiel, auch die Trainingseinheiten konnten nicht perfekt absolviert werden.

Die Jungs daher nicht sehr selbstbewusst, trafen auf einen athletisch überlegenen Gegner und das spiegelte sich im Spiel wider. Vorne zu nervös, zu wenig Bewegung; es war eher eine Ballweitergabe, bevor die 24 Sekunden zu einem überschnellen Abschluss zwangen. In der Defense kaum Bewegung, zu wenig Druck, zu oft hatten die Gegner zweite Chancen, die diese auch konsequent nutzten (23:4).
Das war so nicht zu erwarten.
Als wenn die Zeit (morgens um 10:00 Uhr) zu früh für die Jungs wäre, der Kopf war nicht mit auf dem Feld. Der Ball wurde weitergereicht, eine aggressive Verteidigung (Presse) sorgte für einige Ballverluste, die Pässe einfach zu erahnen. Im Gegenzug kein Kampf in der Defense, zu leicht die Abschlüsse der Leverkusener. Hinzu kam das Pech mit unseren Würfen. Die Würfe wurden nicht herausgespielt, trafen zu oft ihr Ziel nicht (20:8).

Halbzeitergebnis 43:12. Deutlicher konnten Grenzen nicht aufgezeigt werden.

Verlieren ist nicht schlimm, aber ohne Gegenwehr - das können die Jungs anders. Die Ansätze sind teilweise gut gewesen, aber kampflos das Feld zu überlassen, kam nicht in Frage. Also klare Ansage vom eingesprungenen Coach zumindest in der Defense trotz allem noch Gas zu geben, damit hier die Niederlage nicht noch deutlicher wird. Und zumindest teilweise konnten die Jungs dies umsetzen. Nun fingen sie an zu kämpfen, zu spielen und dies zeigte sich dann auch im Ergebnis (13:9).
Das letzte Viertel konnte nur noch Ergebniskorrektur bedeuten. Dabei hatten die Jungs Probleme  gegen die Presse klug zu agieren, konnten aber eine deutlichere Differenz trotzdem unterbinden (12:7).
Verdienter Sieg für Bayer Leverkusen mit 68:28.

Fazit:
Nicht unser Tag, das sagt eigentlich alles aus.
Würfe/Abschlüsse zu oft daneben, Defense zu „locker“ und ein schlechtes Zusammenspiel. Das Team muss sich noch finden, wir werden hart in den kommenden Trainingseinheiten an der Defense arbeiten. Da auch Bayer Leverkusen oft die zweite Chance brauchte, um zum Ziel zu kommen, liegt hier unsere Chance, vielen Teams das Leben schwer zu machen. Heute hat dies nicht funktioniert. Jeder im Team muss mehr Verantwortung übernehmen, sich darauf konzentrieren alles zu geben, dann kann man trotzdem zufrieden sein, auch wenn das Spiel verloren geht.
Das können wir heute nicht von uns behaupten.

Scorerline:
11-6-5-2-2-2