Osterather Turnverein 1893 e.V. - Basketball


 
 

MU16-1 - Kreisliga - C. Siemers - 21. September 2019

MU16 I klarer, dreistelliger Sieg

Ihr erstes Saisonspiel absolvierte die MU16 I gegen DJK Tusa Düsseldorf. Die neuformierten Düsseldorfer hatten keine Chance gegen unser gut aufgestelltes Team.

Von Anfang an spielten die Jungs eine Mann-Presse über das ganze Feld, was zu frühen Ballgewinnen und zu technischen Fehlern bei den Gästen führte. Schnell war klar, dass die Düsseldorfer heute hier keine Chance haben würden (31:4).
Auch im zweiten Viertel konnten die Gäste uns nichts entgegensetzen, obwohl wir die Defense nur noch auf Drei-Viertel Feld spielten. Allerdings war ich mit der Ausbeute der Jungs nicht zufrieden. Zu viele „einfache Punkte“ wurden liegen gelassen. Das Spiel wurde hektisch und unkonzentriert, es ging viel häufiger hin und her, als es mir lieb war (57:8).

Die Jungs bekamen also Aufgaben: Wir zogen die Verteidigung zurück, damit ein Spielaufbau möglich wurde. In der Defense sollten die Jungs üben, vor dem Ball zu bleiben und „auszuboxen“, um anschließend den Fast-Break einzuleiten. Alle sollten Punkte erzielen und vor allem üben, Verantwortung zu übernehmen und Würfe von außerhalb zu nehmen.
In der Verteidigung machten die Jungs einen sehr guten Job, konnten an ihrer Defense arbeiten. In der Offense machte die hektische und körperliche Defense der Düsseldorfer uns die Umsetzung der Ziele schwerer. Das Spiel lebte mehr von schnellen Abschlüssen, als von geordnetem Spiel. Einige wenige Male blitzen tolle Kombinationen auf, von denen wir dann profitieren konnten. Das letzte Ziel, die 100 Punkte Marke zu knacken, erreichten die Jungs dann mit einer Punktlandung.
Verdientes Endergebnis 100:27 für uns.

Fazit:
Die Defense der Jungs wird immer besser. In der Offense bleibt noch viel Arbeit, um in den verschiedenen Situationen die richtige Entscheidung erfolgreich umzusetzen. Das heutige Spiel ließ aber nichts anderes zu, als die schnellen Abschlüsse zu suchen. Da das Spiel von Anfang an klar entschieden war, ist es schwer, die gestellten Aufgaben gut um zu setzen. Drei von vier Aufgaben haben die Jungs perfekt gemeistert.
Respekt für den Gegner, der nicht eine Minute aufgab und bis zum Schluss trotz der klaren Differenz weiter kämpfte. Bei unserer homogenen Bank heute hatten sie aber keine Chance.

Scorerline: 18 -17-16(1)-10-7-7-6-4-4-4-3