Osterather Turnverein 1893 e.V. - Basketball


 
 

Mu16-1 - Kreisliga - C.Siemers - 28.September 2019

Bruderduell klar entschieden

Die MU16 hatte heute Osterath 1 gegen Osterath 2 zu bewältigen. Leider hatte die zweite ein wenig Pech, fielen doch einige Spieler aus. Unterstützung erhielt sie aus der MU14.
Da die zweite Mannschaft außer Konkurrenz spielt, sollte dieses Spiel genutzt werden, um auf beiden Seiten Systeme zu üben und Verantwortung zu übernehmen. Zudem wurde zum ersten Mal ein Scouting benutzt, um ein wenig mehr im Spielverlauf zu erkennen.

Von Anfang an waren die Karten klar verteilt, wobei die Zweite sich am Anfang in der Defense gut aufstellte. Entsprechend oft mussten wir nachsetzen und brauchten mehrere Versuche (22:8).
Natürlich konnten die Erste gut ihr Fast-Breakspiel aufziehen und es gelangen zwischendurch einfache Punkte. Aufgabe war, durch Systemspiel zu freien Würfen außerhalb der Zone zu gelangen. Auch sollten auf beiden Seiten 3 Punkte-Würfe geübt werden, also alles Dinge, die beide Seiten benötigen. Bei der Ersten gab es eine gute Ausbeute (5/2). Aber auch im zweiten Team fielen 2 Drei Punkte-Würfe und sie kamen immer besser ins Spiel (27:14).

Dabei war ich mit der Ausbeute gerade bei unseren Centern nicht immer vollständig zufrieden. Sie spielten zu unkonzentriert, häufiger im falschen Winkel zum Brett, so dass sich die Jungs die Belohnung einfach nicht abholten. (17:7)
Im letzten Viertel konnten dann die Zweite nichts mehr entgegensetzen; zu dünn besetzt war die Bank.

Endergebnis 86:29

Fazit:
Trotz des klaren Ergebnisses sind die Fortschritte bei allen Spielern deutlich zu sehen. Im zweiten Team wurde Verantwortung übernommen, es gab viele Versuche, die im Moment noch nicht ihr Ziel finden, aber das wird mit der Zeit kommen. Vor allem der Einsatz stimmte bis zum Schluss.

Auch bei der Ersten sind klare spielerische Fortschritte zu sehen, das Spiel ist kompakter, schneller und mit einem tollen Passspiel leiten wir sehr gut den Fast-Break ein. Mit der Ausbeute kann ich dennoch nicht zufrieden sein. Auch bei den Würfen von außen sind noch öfter Fehlversuche dabei. Das muss sich jetzt entwickeln. Die Jungs sind mutiger, auch in Würfen von außen. Bei klaren Spieldifferenzen ist es auch problematisch, gewisse Aufgaben umzusetzen. Es wird sich entscheiden, wenn es gegen stärkere Gegner geht, wie gut die Jungs es umsetzen können. Schön ist die Punkteverteilung in beiden Teams!

Scorerline:
Team 1: 20(1)-12-11-11(1)-8-8-8
Team 2: 16(2)-10-5-5-2-2-2-1