Osterather Turnverein 1893 e.V. - Basketball

 
 

WU16 - Regionalliga - A. Hellmann - 4.Februar 2020

WU16 gewinnt auswärts gegen Uerdingen und Bielefeld

OTV gegen Uerdingen 91:30

Vor einer Woche ging es für die WU16 des OTV zum Nachbarn nach Uerdingen. Die Gastgeber belegen aktuell den letzten Tabellenplatz der Platzierungsrunde und stellten somit den idealen Gegner dar, um an das erfolgreiche Spiel gegen Herne anzuknüpfen. Bereits zu Beginn des Spiels machten die Mädchen des OTV auch klar, dass dies kein knappes Spiel werden wird. Über ein 10:0 (4. Minute) ließ man den Gegner im kompletten ersten Viertel kein einziges Mal aus dem Feld punkten. Lediglich die manchmal etwas übereifrige Defense und die damit verbundenen Fouls verhinderten die weiße Weste im ersten Spielabschnitt: Die Uerdinger Mädchen zeigten eine starke Freiwurfquote und verwandelten alle 6 ihrer 6 Freiwürfe und beendeten das erste Viertel mit 22:6 aus Sicht des OTV. Sonderlich mehr Platz gab es für die Gastgeberinnen im zweiten Viertel dann aber auch nicht. Über einen 14:2-Lauf (11. - 16. Minute) machte der OTV den Sieg quasi schon vor der Halbzeit klar.

Mit 44:15 ging es in die Pause.

Auch nach der Pause startete der OTV mit einem starken 16:0-Lauf innerhalb von 5 Minuten, ehe Uerdingen das erste Mal durch einen Freiwurf punkten konnte. Offensiv zeigte der OTV mit 29 Punkten das stärkste Viertel, ohne defensiv sonderlich an Kraft zu verlieren. Mit 73:21 ging es entspannt in den letzten Spielabschnitt. Es wurde noch ein letztes Mal bunt durchgewechselt, sodass alle Spielerinnen noch einmal in Aktion treten konnten. Leider schwand nun doch merklich die Konzentration, was jedoch mit Blick auf den Punktestand nur allzu verständlich und zu entschuldigen ist.

Mit 91:30 ging das Spiel in verdienter Höhe an den OTV, sodass die Mädchen das erste Mal in dieser Saison zwei Siege in Folge feiern konnten.

Scorerline: 22-22-8-8-8-7-6-4-2-2-2-0

                                            -------------------------------------------------------------

OTV gegen Bielefeld 69:62

Eine Woche später stand die Weltreise nach Paderborn gegen den TSVE Bielefeld an. Bei dem Team handelt es sich um einen Zusammenschluss aus Paderborner und Bielefelder Mädchen, die gemeinsam in der Regionalliga antreten. Aufgrund der langen Reise wollte man dieses Spiel sicherlich umso mehr gewinnen, um die 2 Stunden Autofahrt nicht ohne Zählbares zu absolvieren.

Anders als in der Vorwoche zeichnete sich schnell ein knappes Spiel ab. Bis zur 5. Minute (5:8 aus Sicht des OTV) hatte man noch das Nachsehen, ehe sich die OTV Mädchen durch einen 12:0-Lauf etwas Luft verschaffen konnten. Insbesondere die Ganzfeldpresse sorgte für den einen oder anderen Fehlpass der Gastgeberinnen, welche ordentlich verwertet wurden. Leider haben scheinbar nicht alle Spielerinnen die lange Autofahrt gut überstanden, sodass die Leistungslücke in diesem Spiel deutlich größer war, als in den beiden Spielen der Vorwochen. Mit 17:10 ging das erste Viertel an den OTV. Dank eines guten Starts in das zweite Viertel konnte man die Führung weiter ausbauen (28:12, 15. Minute), ehe leider die Leistung des OTV das erste Mal abriss. 4 Minuten lang ging insbesondere offensiv kaum etwas, sodass die Bielefelder Mädchen die Führung leicht verkürzen konnten. Auch die Presse des OTV zeigte leider nicht mehr die Wirkung, die sich der OTV-Coach gewünscht hatte.

Zur Halbzeit konnte man trotzdem ein Ergebnis von 33:19 verbuchen.

Frisch wieder gefangen, spielten die Osterather Mädchen im dritten Spielabschnitt wieder befreiter auf, ehe in der 26. Minute bei einem Stand von 47:26 der zweite harte Einschnitt in die Leistung des OTV erkennbar wurde: Offensiv ging wieder nichts und auch defensiv zeigten die Mädchen einfach zu wenig Engagement, sodass die Bielefelder Spielerinnen nach einem 0:14-Lauf aus Sicht des OTV zurecht wieder ihre Chance witterten und um jeden Ball kämpften. Dazu war leider der OTV zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in der Lage.
Zu Beginn des letzten Viertels betrug die Führung dann nur noch 9 Punkte. Als Reaktion wurden für die letzten 10 Spielminuten ausschließlich die 5 Spielerinnen eingesetzt, die eine solide Leistung über den gesamten Spielverlauf zeigten. Diese machten ihre Aufgabe auch trotz der fehlenden Pause ordentlich und brachten mit einem Viertelergebnis von 22:24 für Bielefeld das Spiel nach Hause. Schade, dass dieses Spiel noch so hektisch und knapp hatte werden müssen.

Nichtsdestotrotz haben die Mädchen der U16 ihre Siegesserie ausbauen können und liegen bei 3 Siegen mit nur einer Niederlage gleichauf mit Neuss (kommende Woche) und den Bergischen Löwen (Hinspiel verloren). Nächste Woche hat man die Möglichkeit, mit einem Sieg gegen die TG Neuss punktgleich auf Platz 1 vorzurücken.

Scorerline: 29-16-10-8-2-2-2-0-0-0